In erster Linie ist Kickboxen ein Sport, der bei regelmäßigem Training die Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit fördert. Neben den körperlichen Eigenschaften werden auch Selbstvertrauen, Disziplin, Mut, Willenskraft und ein sehr gutes Körpergefühl gesteigert.

In unserem Verein kann jeder am Kickbox Training teilnehmen, egal ob er ausschließlich seine Fitness und sein Körpergefühl verbessern oder Kickboxen als Wettkampfsport betreiben möchte.

Wie auch bei den anderen Sportarten und Selbstverteidigungssystemen werden auch beim Kickboxen Anfänger behutsam an die Materie herangeführt.

Der Einstieg in das Kickboxen ist auch ohne Kondition und Vorkenntnisse jederzeit möglich.
Neben dem Erlernen von Techniken wird im Kickboxen ein starker Fokus auf das Kraft-, Schnelligk
eits- und Konditionstraining sowie auf die Steigerung der Gelenkigkeit gelegt.

Alle sportlichen Hauptbelastungsformen, die motorischen Grundeigenschaften (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Geschicklichkeit und Koordination) werden unter strikter Vermeidung einseitiger Belastungen trainiert.

Durch die verschiedenen Übungen werden alle Muskelgruppen des Körpers angesprochen und somit einseitige Überbeanspruchung einzelner Körperteile (z.B. Tennisarm) vermieden.

Es erfolgt ein ganzheitliches Training mit dem kompletten Bewegungsausmaß sämtlicher Körperabschnitte und Freiheitsgrade des Körpers, wodurch insbesondere gegen chronische Schäden am Bewegungsapparat wirkungsvoll vorgebeugt werden.

Typische „Bürokrankheiten“ wie z.B. Nacken- und Rückenverspannungen lassen sich im Kickbox-Training durch die Stärkung der Muskeln in diesem Bereich insehr kurzer Zeit lösen.
Technik und Konditionsübungen bilden den Schwerpunkt der Trainingseinheiten, wobei auch besonders viel Wert auf Stretching und Dehnen gelegt wird, damit jeder seine Beweglichkeit verbessern kann.

Ambitionierten Sportlern wird die Möglichkeit geboten, an Turnieren im Leicht- und Semikontakt   Kickboxen sowie Vollkontakt / K1 teilnehmen.